Wertvolle Euro Münzen

Wertvolle Euro Münzen erkennen – In diesem ausführlichen Ratgeber erfährst du alle wichtigen Details zu seltenen und wertvollen Euro-Münzen sowie auch zur grandiosen Möglichkeit, mit solchen Stücken eine Menge Geld zu verdienen. Betrachte die Infos dieses Artikels als Wegweiser, der dich theoretisch und praktisch unterstützt, dein Kleingeld mal eben in ein ganzes Monatseinkommen zu verwandeln – mit minimalstem Aufwand.

Achtung!
Wenn Sie davon ausgehen wertvolle Euro Münzen in zu besitzen sollten Sie über einen Verkauf nachdenken. Aktuell werden überdurchschnittliche Preise für einzigartige Euro Münzen aufgerufen. Versuchen Sie Ihr Glück

Hier sind einige Sprungmarken für die Ungeduldigen, die wenig Zeit haben diesen Artikel zu lesen:

Das sind die teuersten Euro-Münzen
Arten von Fehlprägungen
So lassen sich die Euromünzen verkaufen
Liste: TOP 10 Euro Münzen aus Deutschland

Allen anderen wünschen wir viel Spass beim Lesen und viel Erfolg auf der Suchen nach wertvollen Münzen.

1. NORMALE EURO-MÜNZEN VERSUS WERTVOLLE EURO-MÜNZEN

Wertvolle Euro-Münzen sind bei Sammlern sehr begehrt und bescheren dem (raffinierten) Verkäufer hohe Erträge. Was aber unterscheidet kostbare von normalen Münzen? Woran kann man erkennen, ob das Stück Metall im eigenen Portemonnaie “sammlertauglich” ist oder nicht? Diesen entscheidenden Fragen geht das dritte Kapitel dieses Ratgebers auf den Grund.

Diese Münzen sind schon ein gutes Zeichen für wertvolle Euro-Münzen

GRATIS: » Liste mit TOP 10 Euro Münzen aus Deutschland «

1.1 UNTERSCHIEDE ZWISCHEN KURSMÜNZEN UND SONDERMÜNZEN

Generell ist es so: Jeder Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) gibt in Eigenregie sogenannte Kurs- und Sondermünzen heraus.

a) Kursmünzen: Das sind jene Münzen, die als Zahlungsmittel im Alltag genutzt werden.

b) Sondermünzen: Das sind jene Münzen, die in erster Linie auf Sammler abzielen und im Alltag kaum oder gar nicht zum Einsatz kommen.

Sie werden gemeinhin schon von Anfang an über Wert verkauft, also teurer als es die Ziffer auf der jeweiligen Münze aussagt.

Als Beispiel sei die österreichische 3-Euro-Münze mit dem Motiv eines Eisvogels erwähnt. Sie kam im Jahr 2017 als limitierte Auflage auf den Markt und wurde zu Beginn um 9,90 Euro vertrieben.

1.2 SIND NUR SONDERMÜNZEN FÜR SAMMLER VON INTERESSE?

Auf den ersten Blick scheint es, als könnten nur Sondermünzen für Sammler von Interesse sein. Doch weit gefehlt: Gerade unter den vermeintlich standardisierten und ziemlich unspektakulären Kursmünzen warten die begehrtesten Stücke und damit wertvollsten Schätze, deren aufgeprägter Wert nicht einmal annähernd an die Summe heranreicht, die ein Verkauf der Metallstücke an Sammler mit sich bringen kann.

1.3 FAKTOREN FÜR DIE WERTERMITTLUNG EINER EURO-MÜNZE

Wenn es darum geht, wertvolle Euro-Münzen von normalen zu unterscheiden, spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Hier die wichtigsten Kriterien in der Übersicht:

Herkunftsland: Woher stammt die Münze?

Beispiel: Euro-Münzen aus Zwergstaaten sind gemeinhin begehrter (und damit wertvoller) als Euro- Münzen aus großen Ländern.

Prägestätte: Welche Prägestätte kreierte die Münze?

Beispiel: Euro-Münzen von national und/oder international renommierten Prägestätten bieten ein besseres Verkaufs- oder Versteigerungspotenzial als Euro-Münzen von unbekannten Herstellern.

Jahrgang: In welchem Jahr wurde die Münze gefertigt?

Beispiel: Euro-Münzen der ersten Jahre (seit der Einführung der Währung) sind meist deutlich kostbarer als solche, die später entwickelt wurden.

Auflage: Wie groß ist die Auflage der Münze?

Beispiel: Euro-Münzen kleinerer Auflagen bringen normalerweise höhere Summen ein als Euro-Münzen, die zuhauf kursieren.

Motiv: Welches Motiv offenbart die Münze?

Beispiel: Euro-Münzen mit besonderen (etwa seltenen, fehlerhaften oder auch künstlerischen) Motiven sind oftmals wertvoller als Euro-Münzen mit unauffälligen “Designs” .

Darüber hinaus können auch das Münzzeichen/Münzmeisterzeichen und/oder die Signatur auf der Münze für den Sammlerwert bedeutsam sein.

1 .4 DER EINFLUSS VON ANGEBOT UND NACHFRAGE

Über all diesen Details stehen immer Angebot und Nachfrage (wie in jedem wirtschaftlichen Kontext…). Das heißt für gewöhnlich:

  1. Je größer das Angebot, desto geringer der mögliche Verkaufswert der Euro-Münze – und umgekehrt.
  2. Je größer die Nachfrage, desto höher der mögliche Verkaufswert der Euro-Münze – und umgekehrt.

Doch diese “Gesetze” sind keinesfalls in Stein gemeißelt. Es gibt hier durchaus auch die eine oder andere Ausnahme. So kann man unter gewissen Umständen mit einer Euro-Münze, die einer relativ großen Auflage angehört, einen höheren Gewinn erzielen als mit einer Euro-Münze einer vergleichsweise kleinen Auflage.

Zudem treten dann und wann recht hohe Verkaufswerte von Euro-Münzen mit geringer Nachfrage zutage – und umgekehrt. Kurzum dienen die Regeln lediglich als Anhaltspunkte, nicht mehr und nicht weniger.

Zwei konkrete Beispiele zu solchen Ausnahmen

BEISPIEL 1: KURSMÜNZSÄTZE AUS DEM VATIKAN

Seit dem Jahr 2002 erfreuen sich Kursmünzsätze aus dem Vatikan sehr großen Zuspruchs, obwohl sie mit einer Gesamtauflage von circa 100.000 pro Jahr nicht gerade selten sind (nach numismatischen Kriterien) . 

Zum Vergleich: Deutschland gab 2013 325.000 Münzsätze aus, was gemessen an den klaren Unterschieden hinsichtlich Fläche und Einwohnerzahl wenig erscheint. Allerdings ist es in diesem Fall schlichtweg so, dass die Kursmünzsätze aus dem Vatikan in verhältnismäßig großer Anzahl herausgegeben wurden (und werden).

Hinweis: Im Übrigen liegt die Popularität der Münzen aus dem Vatikan daran, dass sich einige Sammler auf diese Euro-Prägungen spezialisiert haben. Dies nur als Ergänzung am Rande. Die Hauptaussage des Beispiels lautet jedoch, dass auch Münzen einer recht hohen Auflage sehr gefragt sein können, wenn im jeweiligen Moment oder zeitübergreifend entsprechende Interessen vorherrschen.

BEISPIEL 2: 25-EURO-BIMETALLMÜNZEN AUS ÖSTERREICH

Die seit 2003 jährlich erscheinenden 25-Euro- Bimetallmünzen aus Österreich haben eine Auflage von etwa 50.000 bis 65.000, was ebenfalls nicht besonders niedrig ist. Bei Sammlern sind sie aufgrund ihrer stilvollen Optik heiß begehrt und erzielen deshalb respektable Marktpreise – trotz der relativ großen Anzahl.

Andererseits ist zu beachten, dass zahlreiche Staaten so wahnsinnig viele Gedenkprägungen ausgeben, dass nicht einmal die kleinsten Auflagen davon zu Wertsteigerungen führen. Ein eindrückliches Beispiel in dem Zusammenhang bildet Frankreich: Seit der Einführung des Euro brachte (und bringt) das Land um die 100 verschiedene Gedenkmünzen pro Jahr (!) heraus.

Wichtig: Beim Münzensammeln gibt es wechselnde Trends. Diese bedingen starke Preisausschläge nach oben oder unten. Zudem können vermeintlich kleine Details, etwa ein seltener Jahrgang oder eine spezielle Prägestätte, den Wert einer Münze pushen, selbst wenn es sich um eine allgemein häufige Münze handelt. Kurzum müssen zur Werteinschätzung einer Euro-Münze ausnahmslos alle Faktoren berücksichtigt werden.

2. WERTVOLLE EURO-MÜNZEN – DIESE ARTEN SIND KOSTBAR

Genug der theoretischen Vorüberlegungen. Was du wissen willst und wissen musst, um mit scheinbar unscheinbaren Münzen zu einem beachtlichen Taschengeld oder sogar zu einem ganzen Monatsgehalt zu kommen, erfährst du ab diesem Kapitel.

Nach einer kurzen Einführung in die Anfänge der Währung Euro geht es in Unterabschnitten um alle Arten von Euro-Münzen, die das Potenzial haben, dir einen kleinen (oder großen) Reichtum zu bescheren – und das ohne übermäßige Anstrengung. 

Dazu gehören Euro-Münzen

Eine Euro-Münze, die einer dieser Gruppen angehört, ist in der Regel deutlich mehr wert als das, was sie vorgibt, wert zu sein. Die Beschreibungen der wichtigsten Merkmale der einzelnen Arten sowie konkrete Beispiele verraten dir, worauf du bei Euro- Münzen ab sofort achten solltest.

Äußerst selten und wertvoll! Vorderseite vor der Osterweiterung, Rückseite von 2011

Hinweis: Manche Münzen lassen sich mehreren Gruppen zuordnen. So gibt es beispielsweise viele Exemplare aus Zwergstaaten mit einer speziellen Kunstprägung. Auch Sondermünzen weisen nicht selten künstlerische Motive auf.

2.1 ANFÄNGE DER EURO-WÄHRUNG

Die Ära des Euro wurde bereits am 1. Januar 1999 eingeläutet. Damals diente die Währung in vielen Ländern der EU als Buchgeld, das heißt, Banken und Finanzmärkte dieser Staaten rechneten zu der Zeit schon in Euro.

Auf den Tag genau drei Jahre später kam es schließlich zur Integration des Euro als Bargeld – und zwar in folgenden 15 Staaten:

  • Belgien 
  • Niederlande
  • Luxemburg 
  • Deutschland
  • Österreich
  • Irland
  • Finnland 
  • Spanien 
  • Portugal 
  • Griechenland 
  • Frankreich
  • Italien
  • Monaco* 
  • San Marino* 
  • Vatikan*

Bis 2015 gesellten sich insgesamt acht weitere Staaten hinzu:

  • Slowenien (im Jahr 2007)
  • Malta (im Jahr 2008) 
  • Zypern (im Jahr 2008)
  • Slowakei (im Jahr 2009)
  • Estland (im Jahr 2011)
  • Lettland (im Jahr 2014)
  • Andorra* (im Jahr 2014)
  • Litauen (im Jahr 2015)

* Die so gekennzeichneten Staaten gehören nur der Euro-Währungsunion, nicht aber der EU an.

Mit der frischen Währung erschloss sich ein neues – äußerst spannendes und attraktives – Sammelgebiet. Die Euro-Münzen erfreuten sich von Anfang an großen Zuspruchs und wurden sofort stark nachgefragt. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Der Run auf Euro ist ungebrochen. Viele Sammler konzentrieren sich sogar ganz auf Münzen dieser Währung.

2.2 DER HYPE UM STARTERKITS

Jedes Land, das der Euro-Währungsunion beigetreten ist, gab wenige Wochen vor der offiziellen Einführung sogenannte Starterkits heraus. Dabei handelt es sich um Beutel mit sämtlichen Euro-Münzen (1, 2, 10, 20 und 50 Cent sowie 1 und 2 Euro) – individualisiert für den jeweiligen Staat (unterschiedliche Motive) . Sinn der Aktion war (und ist) immer, die Bürger mit dem neuen Geld vertraut zu machen.

Anfangs wurden die Starterkits zum Preis der addierten Nennwerte verkauft. Ein Set mit einer Münze pro Nennwert kostete ursprünglich also 3,83 Euro. Heute sind solche Starterkits deutlich mehr wert. Wer zufällig noch ein Paket zuhause hat, kann damit gut und gerne mehrere hundert Euro verdienen. Im Idealfall ist das Starterkit noch ungeöffnet – in geöffnetem Zustand reduziert sich der Wert.

Je nach Größe des Landes hatten (und haben) Starterkits unterschiedlich hohe Auflagen. Hier einige Beispiele:

  • Deutschland: circa 53 Millionen
  • Frankreich: circa 53 Millionen 
  • Italien: circa 30 Millionen 
  • Spanien: circa 23 Millionen
  • Monaco: circa 51.200 
  • Vatikan: circa 6.000

Die Differenzen zwischen großen und kleinen Ländern sind beachtlich. Nach allem, was du bisher in diesem Ratgeber erfahren hast, kannst du dir sicherlich denken, dass Starterkits aus Mini-Staaten bei einem Verkauf wesentlich mehr einbringen können als Beutel aus den “Riesenländern” . Tatsächlich legen Sammler für ein Kit aus Monaco oder dem Vatikan inzwischen 500 bis 1.000 Euro hin. Eine extreme Wertsteigerung.

Bei den Euro-Münzen-Starterkits handelt es sich um ein eigenständiges kleines Sammelgebiet, das recht beliebt ist. Dumm nur, dass wohl die wenigsten noch im Besitz eines solchen Beutels sind. Gehörst du nicht zu diesen Glückspilzen, hältst du einfach nach einzelnen speziellen Euro-Münzen Ausschau. Diese stehen ab Kapitel 4.4 im Fokus. Vorher noch ein paar Worte zu den Kursmünzensätzen.

2.3 WAS ES MIT KURSMÜNZENSÄTZEN AUF SICH HAT

Kursmünzensätze (kurz KMS) sind so etwas wie “jährliche Starterkits im aufgemotzten Design” . Die Euro-Länder geben jedes Jahr KMS heraus und richten sich mit dem Angebot explizit an Münzensammler. Wer kein Interesse hat, die Sätze selbst zu behalten, sollte sie trotzdem nicht ignorieren. Sammler sind nämlich auch hier gewillt, ordentlich in die Tasche zu greifen, um an einen begehrten KMS zu kommen.

Hinweis: Kursmünzensätze werden gemeinhin in zwei Varianten herausgebracht – in Stempelglanz und in Polierter Platte.

Und was bitte soll das sein?

  1. Stempelglanz (abgekürzt mit st oder stgl. ) gehört zu den Erhaltungsgraden.

Kurze Erklärung: Der Erhaltungsgrad gibt an, wie stark eine Münze abgenutzt ist (durch Umlauf und sonstige Einflüsse) . Sammler von Münzen bevorzugen Exemplare mit hohem Erhaltungsgrad, also geringfügigen oder keinen Umlauf- und sonstigen Gebrauchsspuren. Somit wirkt sich der Erhaltungsgrad unmittelbar auf den Sammlerwert einer Münze aus.

Münzen mit dem Erhaltungsgrad Stempelglanz gehören zu den qualitativ besten. Gemäß Definition weisen sie keine mit bloßem Auge sichtbaren Fehler auf. Im Englischen beziehungsweise international ist von “Brilliant Uncirculated” (BU) die Rede. Dies als kleine Ergänzung, um den Begriff/die Abkürzung gleich zuordnen zu können, falls du im Alltag einmal darauf stoßen solltest.

Noch ein Randgedanke zum Erhaltungsgrad Stempelglanz: In der Praxis existieren kaum Exemplare, die diesem Zustand wirklich entsprechen, auch wenn sie von den Ausgabestellen so vermarktet werden. Meist haben angebliche Stempelglanz- Münzen lediglich den Erhaltungsgrad Unzirkuliert (unz) , englisch/international “Uncirculated” (Unc) , nur mit etwas besserer Qualität als gewöhnliche unzirkulierte Münzen.

Unzirkulierte Münzen heißen deshalb so, weil sie noch nie im Umlauf waren. Sie stammen in der Regel aus vollautomatischer Produktion. Durch den Produktionsprozess kommen diese Münzen oftmals mit einigen Fehlern daher, etwa kleinen bis größeren Kratzern und/oder Dellen.

Dies liegt vor allem daran, dass die Münzen während der Herstellung geschüttet werden (sie fallen aus dem Münzprägeautomaten in Container) . Flächige Bereiche der Münzoberflächen können zum Teil oder auch ganz matt sein. Die Stempel verschleißen im Laufe der Zeit.

b) Polierte Platte

Im Gegensatz zu Stempelglanz ist Polierte Platte (kurz PP) kein Erhaltungsgrad (obwohl sie oft als solcher angesehen wird) , sondern ein bestimmtes Herstellungsverfahren. 

Dabei werden polierte Ronden (ungeprägte Münzrohlinge) mit speziell polierten Stempeln geprägt – und zwar mehrfach sowie oft mit höherem Druck.

Der resultierende Münzgrund (die Fläche) präsentiert sich sehr glatt und stark reflektierend, das Motiv (die Erhebungen) hingegen matt. Im Englischen ist von “Proof” (PR, PF) die Rede.

Bestimmt fragst du dich, wozu du überhaupt wissen musst, was es mit Münzen in Stempelglanz und Polierter Platte auf sich hat. Die einfache Antwort: Erfahrene Münzensammler legen großen Wert auf diese Eigenschaft. Beim Verkauf deiner Münzen solltest du den Erhaltungsgrad beziehungsweise das Herstellungsverfahren also unbedingt mit angeben. Lass dich zur Not von einem Münzhändler beraten, wenn du dir unsicher bist, um welche Ausprägung es sich bei der jeweiligen Euro-Münze handelt

Zurück zu den KMS: Die Kursmünzensätze aus mittelgroßen bis sehr großen Ländern haben relativ hohe Auflagen. Demnach sind sie nicht ganz so wertvoll wie KMS aus Mini-Staaten, die wiederum nur kleine Auflagen herausgeben. 

Beispiele: Die Kursmünzensätze aus Monaco und dem Vatikan (jeweils von 2002) in der Ausprägung Polierte Platte bringen dem Verkäufer weit über 500 Euro.

Das Sammelgebiet der KMS ist ziemlich groß. Denk nur daran: Jedes Jahr geben 23 Staaten zwei Arten von Kursmünzensätzen (Stempelglanz und Polierte Platte) heraus. In Deutschland machen sich sogar ganze fünf Prägestätten daran zu schaffen, die den Euro-Münzen wortwörtlich ihren eigenen Stempel (in Form eines Buchstabens) aufdrücken.

Anmerkung: Deutschland bildet das einzige Euro- Land, das nicht nur eine, sondern mehrere Prägeanstalten mit der Herstellung von Münzen beauftragt. Die fünf Stätten im Überblick:

A = Staatliche Münze Berlin 

D = Bayerisches Hauptmünzamt München 

F = Staatliche Münze Stuttgart 

G = Staatliche Münze Karlsruhe 

J = Hamburgische Münze

Kurzum könnte ein Sammelwütiger also schon allein aus Deutschland jährlich zehn verschiedene KMS erbeuten, dazu noch jeweils zwei aus den anderen Ländern. Da käme schon einiges zusammen.

Und weil der extreme Umfang für die meisten Sammler schlicht und ergreifend nicht finanzierbar ist, konzentriert sich der Großteil auf ein bestimmtes Land oder eine Region (etwa den deutschsprachigen Raum oder das Mittelmeergebiet).

Für dich bedeutet das: Planst du, über den Erwerb von Kursmünzensätzen ein lukratives Verkaufsgeschäft einzufädeln, solltest du dir KMS aus gefragten Ländern zulegen. Dabei ragen die Mini-Staaten Andorra, Monaco, San Marino und Vatikan wiederum heraus. Doch auch mit den Sätzen der fünf Prägeanstalten aus Deutschland hast du meist gute Chancen, einen Betrag im mittleren dreistelligen Bereich zu erzielen.

2.4 EURO-MÜNZEN EUROPÄISCHER ZWERGSTAATEN

Zwergstaaten oder auch Mikrostaaten sind Staaten mit besonders geringer Landfläche und Bevölkerung. In Europa gibt es insgesamt sechs Zwergstaaten:

Quelle: Wikipedia.org
  • Vatikan (Fläche: 0,44 km2 , Einwohner: 1.000* ) 
  • Monaco (Fläche: 2,03 km2 , Einwohner: 38.499**)
  • San Marino (Fläche: 61 km2 , Einwohner: 33.203**)
  • Liechtenstein (Fläche: 160 km2 , Einwohner: 37.666**)
  • Malta (Fläche: 316 km2 , Einwohner: 436.947**)
  • Andorra (Fläche: 468 km2 , Einwohner: 77.281**)

* Schätzung * * Stand: Jahr 2016

In fünf dieser sechs Mikrostaaten ist der Euro offizielles Zahlungsmittel. Heraus fällt einzig Liechtenstein – hier fungiert der Schweizer Franken als Währung.

Euro-Münzen der europäischen Zwergstaaten bieten dir hervorragende Möglichkeiten, deinen Kontostand gehörig zu pushen. Sie müssen in der Regel nicht einmal spezielle Voraussetzungen erfüllen, um kostbarer zu sein, als ihr Nennwert aussagt.

Natürlich gibt es Unterschiede, was den potenziellen Verkaufswert angeht – manche Motive oder Jahrgänge sind gefragter als andere. Doch grundsätzlich hast du mit einer Euro-Münze aus Andorra, Malta, San Marino, Monaco oder dem Vatikan immer ein heißes Eisen im Feuer – oder eher in der Geldbörse.

Woran liegt es, dass Euro-Münzen aus europäischen Zwergstaaten so gefragt sind? Erinnere dich an das Kriterium der Größe der Auflage: Je weniger Stück von einer Münze vorhanden sind, desto wertvoller ist sie. Logischerweise prägen die Mini-Staaten nicht allzu viele Münzen – schließlich müssen sie eine vergleichsweise niedrige Anzahl an Menschen damit “versorgen”.

Wenn du noch einmal einen Blick auf die Angaben zur Fläche und zur Einwohnerzahl der einzelnen Mikrostaaten wirfst, überrascht es dich sicherlich nicht, dass die Euro-Münzen aus dem Vatikan und aus Monaco die begehrtesten sind. Die beiden Staaten bilden die mit großem Abstand kleinsten der Euro- Währungsunion.

Mit Euro-Münzen aus Malta kannst du zwar auch den einen oder anderen Euro mehr verdienen, allerdings kommen sie bei weitem nicht so gut an wie vatikanische und monegassische Münzen. Kein Wunder, schließlich ist der Staat mit einer Fläche von 316 km2 und mehr als 430.000 Einwohnern gemessen an den meisten anderen Zwergstaaten relativ groß. Dies spiegelt sich auch in der Zahl der produzierten Münzen wider.

Ob es sich in deiner Geldbörse um Münzen aus europäischen Zwergstaaten handelt, erkennst du an der Prägung, die – gerade bei den Mini-Ländern – häufig auch den Namen des jeweiligen Staats inkludiert. Fehlt auf den Münzen in deinem Portemonnaie oder Sparschwein der Landesname, musst du dich am Motiv orientieren und gegebenenfalls einen Fachmann (oder eine Fachfrau) um Rat fragen.

Tipp: Fachmänner und -frauen sind nicht nur Münzhändler. Du kannst dich auch in einem Numismatiker-Forum erkundigen. Dazu fotografierst du deine Euro-Münzen vorne und hinten ab und lädst die Bilder hoch – mit der Frage, aus welchem Land das gute Stück kommt. Oft geben dir die Profis auch schon Hinweise, ob es sich lohnt, die jeweilige Münze zu verkaufen, und wie viel Ertrag du dafür erwarten darfst.

Viele Sammler haben sich auf wertvolle Euro-Münzen von europäischen Zwergstaaten spezialisiert. Sie reizt die Tatsache, dass diese Stücke besonders selten sind.

Hinzu kommt der interessante Fakt, dass vier der fünf Mikrostaaten, die den Euro als Währung nutzen, nicht Teil der EU sind (Andorra, Monaco, San Marino und Vatikan) . Nur Malta ist sowohl Mitglied der Euro- Währungsunion als auch der Europäischen Union.

Hier kurze Beschreibungen der aktuell wertvollsten Euro-Münzen* aus den fünf Euro-Zwergstaaten:

Monaco: Die 2-Euro-Gedenkmünze zum 25. Todestag von Fürstin Gracia Patricia aus dem Jahr 2007 ist und bleibt für den Moment der Jackpot. Durschnittlich erhältst du für das Prachtexemplar rund 1.500 Euro. Insgesamt gibt es 20.001 Stück von der Münze, auf der das Profil der Fürstin zu sehen ist. Grundsätzlich lässt sie sich auch den Sondereditionen (Sondermünzen) zuordnen.

Vatikan: In den Starterkits und Kursmünzensätzen, die der Vatikan 2002 herausgab, befand sich auch jeweils eine 2-Euro-Münze mit dem Profil von Papst Johannes Paul II. Hast du eine dieser Münzen in deinem Besitz, kannst du sie für gutes Geld verkaufen. Derzeit ist das Stück durchschnittlich knapp 330 Euro wert (vor allem in der PP-Variante aus einem entsprechenden KMS).

Andorra: Die 2-Euro-Münze aus Andorra von 2014 (dem Beitrittsjahr des Zwergstaats zur Euro- Währungsunion) hat die 20-jährige Migliedschaft im Europarat zum Thema. Zwar ist das Motiv nicht besonders ausgefallen, doch die PP-Münze, die es insgesamt nur 5.000 Mal gibt, lässt sich für mehr als 100 Euro an den Mann oder die Frau bringen.

San Marino: Knapp 90 Euro ist die 2-Euro-Münze aus San Marino wert, die im Jahr 2004 geprägt und ursprünglich ausnahmslos in KMS angeboten wurde. Sie zeigt den Palazzo Pubblico, der auch als Rathaus und Parlament des Zwergstaats fungiert. Die Auflage ist auf 70.000 Stück limitiert.

Tipp: Es existieren weitere Münzen aus San Marino, die einen ähnlichen Verkaufswert haben – etwa die 2- Euro-Münze aus dem Jahr 2003 (70.000 Stück, nur KMS) oder die 2-Euro-Sondermünze aus dem Jahr 2005 zum Internationalen Jahr der Physik mit edlem Galileo-Galilei-Motiv (130.000 Stück, Stempelglanz, in Coincard).

Malta: Die momentan wertvollste Euro-Münze aus Malta ist das 2-Euro-Stück (PP) aus dem Jahr 2011 in Erinnerung an die Wahl der ersten Abgeordneten 1849. Es handelt sich um eine Sondermünze, die nur 5.000 Mal existiert. Sie ist derzeit circa 45,95 Euro wert.

* Stand: April 2019

2.5 EURO-MÜNZEN MIT FEHLPRÄGUNGEN 

Wer hätte gedacht, dass Fehlerhaftes gut sein kann? Im Zusammenhang mit Euro-Münzen sind Fehler sogar sehr gut. Stücke mit Fehlprägungen (auch als Verprägungen bezeichnet) kommen bei leidenschaftlichen Sammlern seltener Münzen bestens an. Eigentlich ist es keine allzu große Überraschung: Euro-Münzen wurden und werden über einen langen Zeitraum geprägt. Dass dabei auch hin und wieder Missgeschicke passieren, ist ganz normal. Immer wieder kommt es zu unabsichtlichen Ungenauigkeiten in Prägestätten. 

Die Fehler können das Material betreffen oder auch Folge von falschem Stempeln oder von Störungen bei der Maschinenzuführung sein. In der Regel “bemerken” die Maschinen (oder die Menschen, die mit ihnen zu tun haben) die Fehler rasch und stoppen die Produktion sogleich. Zudem finden in den einzelnen Prägestätten regelmäßige Kontrollen statt. Trotz dieser stichprobenartigen. Maßnahmen gelangen jedoch immer wieder Euro- Münzen mit Fehlprägungen in den Handel – und wenn du Glück hast, demnächst auch in deine Hände. Wie aber können solche fehlerhaft geprägten Euro- Münzen konkret aussehen? Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten.

2.6 FEHLERHAFTE EURO-MÜNZEN INFOLGE DER EU-OSTERWEITERUNG

Zwei EU-Osterweiterungen gab es schon im 21. Jahrhundert – die erste im Jahr 2004, die zweite im Jahr 2007. 2004 traten die Slowakei, Tschechien, Slowenien, Ungarn und Polen, Estland, Lettland und Litauen sowie Malta und Zypern der EU bei, 2007 folgten Rumänien und Bulgarien.

Mit diesen Erweiterungen mussten auch die Euro- Münzen adaptiert werden. Genauer gesagt galt es, die Europakarte auf der Wertseite der Münzen zu vergrößern, um die neu beigetretenen Länder mit abzubilden. Bis 2005 (Erweiterung 2004) beziehungsweise 2008 (Erweiterung 2007) sollten die Änderungen auf allen neu geprägten Euro-Münzen in Kraft getreten sein. Dies war allerdings nicht der Fall. So gerieten Münzen in Umlauf, die weiterhin die alte (kleinere) Europakarte darboten.

Tipp: Im Fachjargon der Münzhändler und Münzensammler ist die Rede von der “Alten Landkarte”.

2.7 EURO-MÜNZEN MIT KUNSTPRÄGUNGEN

Für Sammler und Verkäufer von speziellen Euro- Münzen ist der Fakt, dass die Euro-Länder die Rückseiten der Stücke selbst gestalten dürfen, ein wahrer Segen. Durch die Freiheit entstanden und entstehen immer wieder besondere Exemplare. Einige davon kommen mit einer Kunstprägung daher.

Als Kunstprägungen lassen sich ganz verschiedene Motive bezeichnen. Die Darstellung künstlerisch bedeutsamer Figuren kann ebenso gemeint sein wie ein eigens für die jeweilige Münze kreiertes Bildnis. Vor allem die Italiener und die Griechen setzen seit jeher gerne auf Kunstprägungen, wenn es um das Design der Münzen geht.

Unter den italienischen Euro-Münzen findest du beispielsweise die Geburt der Venus, den Vitruvianischen Menschen Leonardo da Vincis oder das Porträt Dante Alighieris als geniale Prägungen. Ein beliebtes Motiv ist außerdem die Freskenabbildung Giovanni Boccaccios.

San Marino bietet mit dem Porträt Sandro Botticellis, der Gedenkprägung für Giacomo Puccini und der Enthauptung Holofernes’ durch Judith spannende Motive, die bei Sammlern ausgesprochen beliebt sind.

Auch der Vatikan neigt dazu, hin und wieder künstlerisch geprägte Euro-Münzen herzustellen. Dabei ist die Gedenkmünze für Michelangelo zum Jahr der Astronomie 2009 hervorzuheben.

Die Griechen stehen den Italienern (und den in Italien befindlichen Zwergstaaten San Marino und Vatikan) in nichts nach. Zu den Olympischen Spielen 2004 beispielsweise wurde das Abbild des Diskobolos auf die 2-Euro-Münzen geprägt. Hinweis: Der Diskobolos ist dieser gebeugte Diskuswerfer, den du sicherlich schon einmal in irgendeiner Form gesehen hast.

Äußerst populär sind zudem die 2-Euro-Münzen, die die Entführung der Europa durch Zeus als Motiv haben.

Zu den Highlights der Kunstprägungen gehören weiterhin die 1- und 2-Euro-Münzen aus Zypern, auf denen das Idol von Pomos abgebildet ist.

Dabei handelt es sich um eine mehrere tausend Jahre alte Figur. Das Motiv fungiert als Standardprägung der zypriotischen 1- und 2-Euro-Münzen.

Deutschland geizt bislang noch mit künstlerisch geprägten Euro-Münzen. Demgegenüber gibt es im benachbarten Österreich ein hochgeschätztes Stück: die klassische (standardisierte) 1-Euro-Münze mit dem Porträt des berühmten Wolfgang Amadeus Mozart.

Ein weiteres Beispiel für Münzen mit Kunstprägung bilden die irischen Exemplare. Sie weisen die für das Land so typische keltische Harfe als Motiv auf.

Hinweis: Mit all den genannten Münzen kannst du dir nicht gerade ein Vermögen verdienen. Doch es gibt durchaus Sammler, die für diese relativ einfach zu ergatternden Stücke zumindest etwas mehr als den Nennwert hinlegen.

Tipp: Es muss nicht immer die ganz außergewöhnliche Münze sein, mit der du auf einen Schlag an viel Geld kommst. Du kannst auch mehrere der weniger kostbaren Exemplare erbeuten und zum drei- oder vierfachen Preis verkaufen (je nach Nachfrage). So kommst du mit der Zeit zu einem beachtlichen Zusatzverdienst.

Um dir an dieser Stelle dennoch eine ziemlich wertvolle Euro-Münze mit Kunstprägung zu empfehlen: Die monegassische 2-Euro-Gedenkmünze zum 800-jährigen Jubiläum des Baus des ersten Schlosses auf dem Felsen von Monaco aus dem Jahr 2015 ist derzeit knapp 900 Euro wert. Sie offenbart ein prächtiges Bild des Schlosses, das einer Malerei gleicht. Es gibt nur 10.000 Stück der edlen PP-Münze.

Noch ein modernes Beispiel für Euro-Münzen mit Kunstprägung: Der griechische Künstler George Stamatopoulos hat bereits mehrere Motive für 2-Euro- Münzen entwickelt – etwa ein kreatives Abbild der Entwicklung der Handelsbeziehungen zwischen den Menschen und ein Symbol der Einführung des Euro (handgemaltes Strichmännchen neben dem ebenfalls handgemalten Euro-Zeichen).

2.8 SONDEREDITIONEN VON EURO-MÜNZEN

Neben den regulären Euro-Münzen gibt es auch sogenannte Sondereditionen. Jedes Land, das zur Euro-Währungsunion gehört, hat das Recht, solch spezielle Stücke herauszubringen.

Sondereditionen sind enorm beliebt und begehrt. Sie zeichnen sich prinzipiell durch ein außergewöhnliches Motiv aus. Dieses Charakteristikum ist all diesen Münzen gemeinsam. Allerdings gibt es auch deutliche Unterschiede.

Im Wesentlichen gilt es zwischen “klassischen” Sonder- und spezifischen Sammlermünzen zu differenzieren. Während die Sondermünzen theoretisch als Zahlungsmittel verwendet werden dürfen, sind die Sammlermünzen eher nicht zu diesem Zweck vorgesehen.

Im Detail:

a) Sondermünzen

Bei klassischen Sondermünzen handelt es sich ausschließlich um 2-Euro-Münzen. Das Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu regulären Münzen ist der Ersatz des eigentlichen nationalen Motivs durch ein spezielles Gedenkmotiv.

Alle anderen Eigenschaften (Nennwert, Dicke, Durchmesser, Farbe und so weiter) bleiben dabei unverändert. Daraus folgt, dass diese Gedenkmünzen für den Umlauf bestimmt und in allen Euro-Ländern gültig sind.

Tipp: Die monegassische Münze der Fürstin Gracia Patricia gehört auch zu diesen Sonder- beziehungsweise Gedenkmünzen.

Seit 2004 haben sämtliche Staaten der Euro- Währungsunion das Recht, 2-Euro-Gedenkmünzen herauzugeben. Griechenland machte dabei den Anfang – anlässlich der Olympischen Spiele im Jahr 2004. Bis zum 16. August 2012 durfte jedes Ausgabeland nur eine Gedenkmünze pro Jahr veröffentlichen. Seither sind pro Land und Jahr zwei Gedenkmünzen erlaubt.

Zusätzliche Gedenkmünzen dürfen nur geprägt werden, wenn die Staaten der Euro-Währungsunion eine gemeinsame Sondermünze ausgeben wollen oder wenn die Position des Staatsoberhaupts im jeweiligen Land vorübergehend nicht oder lediglich vorläufig besetzt ist.

Beispiel für eine gemeinsame Gedenkmünze: Im März 2007 erschien die 2-Euro-Sondermünze zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge. Ausgegeben wurde sie von allen 13 EU- Staaten, die damals zur Währungsunion gehörten (Monaco, San Marino und der Vatikan beteiligten sich also nicht, die Zwergstaaten gehören bekanntlich nicht zur Europäischen Union).

Die Gedenkmünze ist in jedem Land gleich gestaltet – nur der Landesname und die Sprache der Inschrift ( “Römische Verträge – 50 Jahre” ) variieren je nach Staat.

b) Sammlermünzen

Sammlermünzen müssen sich laut einer EU- Verordnung vom 4. Juli 2012 im Nennwert von den regulären Kursmünzen unterscheiden. Zudem offenbaren sie Differenzen bezüglich mindestens zwei der drei folgenden Kriterien:

  • Dicke 
  • Durchmesser 
  • Farbe

Solche Sammlermünzen dürfen nur im herausgebenden Land als Zahlungsmittel genutzt werden – dies ist aber selten der Fall. Na klar, wer hat schon Interesse, sich mit einer edlen 5-Euro-Münze den Mittagssnack zu finanzieren, wenn er dafür den zehn- , zwanzig- oder gar hundertfachen Betrag von einem Sammler bekommen kann? Und ein echter Sammler sieht sowieso keinerlei Veranlassung, seine Schätze einfach auszugeben.

Sammlermünzen weisen also Nennwerte von mehr als 2 Euro auf. Häufig entsprechen sie jenen, die du von den Banknoten kennst (also 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Euro) . Es gibt aber auch Sammlermünzen mit ungewöhnlichen Nennwerten.

Hier ein paar Beispiele:

  • Slowenien: 3-Euro-Bimetallmünzen
  • Portugal: 8-Euro-Münzen aus Kupfer
  • Österreich: 25-Euro-Bimetallmünzen
  • Estland: 12-Euro-Silbermünzen

Alle Sonder- und Sammlermünzen sind praktisch kostbarer, als es ihr Nennwert aussagt. Zu den besonders gehaltvollen Exemplaren zählen natürlich wieder jene aus den Mini-Staaten. Doch auch Deutschland und andere große Nationen entwickeln Jahr für Jahr Sondereditionen, die dir im Laufe der Zeit einen schönen Gewinn einbringen können.

Beispiel für eine 2-Euro-Sondermünze: die aus Frankreich stammende Gedenkmünze aus dem Jahr 2017, die das 25. Jubiläum der “Ruban Rose” thematisiert. Die “Rosa Schleife” ist das internationale Symbol für den Kampf gegen Brustkrebs.

Beispiel für eine Sammlermünzen-Serie: die 5-Euro- Münzen aus Deutschland, die sich der Natur widmen. 2016 erschien die Edition mit dem Titel “Planet Erde” , 2017 folgte die Edition “Tropische Zone” . Bei den Münzen der erstgenannten Ausgabe befindet sich zwischen dem Kern und dem äußeren Ring ein blauer, zum Teil lichtdurchlässiger Polymerring; bei den Münzen der Edition “Tropische Zone” ist dieser Polymerring nicht blau, sondern rot.

Kurz- und vor allem langfristig sind mit speziellen Sonder- und Sammlermünzen enorme Wertsteigerungen möglich.

2.8.1 EURO-SILBERMÜNZEN UND EURO- GOLDMÜNZEN

Auch wenn sie für die meisten Menschen aufgrund ihrer immens hohen Preise keine Option sind, sollen sie der Vollständigkeit halber in diesem Ratgeber zur Sprache kommen – zumal sie noch einmal verdeutlichen, wie unglaublich groß das Sammelgebiet in Bezug auf Euro-Münzen ist: Euro- Silbermünzen und Euro-Goldmünzen.

Diese Münzen halten, was sie versprechen. Sie bestehen zu weiten Teilen aus Silber beziehungsweise Gold und sind damit die Crème de la Crème im Bereich der Euro-Münzen. Und der König innerhalb dieses exklusiven Genres ist Frankreich. Regelmäßig bringt La France spektakuläre Sondereditionen heraus. Beispiele gefällig? Bittesehr!

Euro-Silbermünzen:

  • 500-Euro-Silbermünze von 2017, Schätze von Paris, Freiheitsstatue, teilweise vergoldet, Wert: 1.972,18 EUR. 
  • 50-Euro-Silbermünze von 2007, Rugby-WM in Frankreich, Wert: 1.658,54 EUR. –
  • 500-Euro-Silbermünze von 2010, Pablo Picasso, Wert: 1.540,68 EUR.

Euro-Goldmünzen (halte dich fest…):

  • 5.000-Euro-Goldmünze von 2017, Französische Exzellenz, Guy Savoy, Wert: 114.333,00 EUR.
  • 5.000-Euro-Goldmünze von 2010, UNESCO Weltkulturerbe, Taj Mahal, Wert: 109.500,00 EUR.
  • 5.000-Euro-Goldmünze von 2015, Französische Exzellenz, Porzellan Manufaktur Sèvres (Keramikeinlage mit dem Porträt von Marie Antoinette) , Wert: 109.475,00 EUR.

2.9 VORLÄUFER, MUSTERMÜNZEN UND TESTPRÄGUNGEN

Neben den richtigen Euro-Münzen gibt es auch verschiedene Vorläufer, Mustermünzen und Testprägungen. Bei all diesen Varianten handelt es sich nicht um offizielle Zahlungsmittel. Deshalb sind sie nicht als Münzen im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr als Medaillen zu bezeichnen.

In der Regel kommen Mustermünzen und Testprägungen nicht von nationalen Münzprägestätten oder der Zentralbank. Stattdessen stammen sie von Privatpersonen oder Münzhandelsfirmen, die sich von solchen “Fantasieprägungen” Gewinne durch kauflustige Sammler erhoffen.

Derartige Exemplare werden für nahezu alle EU- Länder angeboten, die den Euro noch nicht als offizielle Währung eingeführt haben (aber auch in Staaten, in denen der Euro bereits etabliert ist – dabei handelt es sich meist um ältere Stücke, die vor der Euro-Einführung entstanden, noch “leben” und Sammler begeistern) . Häufig weichen sie von den Regeln der aktuell gültigen Münzverordnungen ab. Dies gilt etwa für die Entwürfe der dänischen Euromünzen Anfang des Jahrtausends.

Des Weiteren existieren sogenannte Euro-Vorläufer. Diese waren für einen begrenzten Zeitraum in der “Vor-Euro-Zeit” als Pseudo-Währung im jeweiligen Land gültig. Auch in Deutschland gab (und gibt…) es solche Vorläufer (jetzt für Sammler).

All diese Medaillen stellen heute ebenfalls ein Sammelgebiet dar. Viele Münzhändler verkaufen entsprechende Stücke – zum Teil auch zu sehr hohen (drei- oder sogar vierstelligen) Preisen.

3 WERTVOLLE EURO-MÜNZEN ERFOLGREICH VERKAUFEN

Entdeckst du wertvolle Euro-Münzen in deiner Geldbörse, beginnt dein Herz sicher erst einmal ordentlich zu pochen. Da heißt es: Trotz aller Euphorie Ruhe bewahren und überlegen, wie du als nächstes vorgehst. Am besten legst du die erfolgversprechenden Stücke zur Seite oder gibst sie in ein separates Sparschwein – um zu gewährleisten, dass sie nicht doch noch verlorengehen. Was sonst zu tun ist beziehungsweise wie du die Münzen hochpreisig an den Mann (oder die Frau) bringst, erklärt dieses Kapitel.

3.1 WO KANN MAN DIE WERTVOLLEN MÜNZEN VERKAUFEN?

Eine bedeutende Frage im Zusammenhang mit dem Verkauf deiner Euro-Münzen ist logischerweise, wo sich die kostbaren Stücke anbieten lassen. Dazu gleich eine eindeutige Empfehlung: Halte dich bei Euro-Münzen ausschließlich an Privatpersonen. Wende dich also nicht an gewerbliche Händler. Zwar wäre dies prinzipiell möglich; allerdings sind Händler nicht bereit, so viel für eine Münze auszugeben, wie es bei Privatpersonen der Fall ist, die sich das jeweilige Stück sehnlichst wünschen.

Achtung!
Für den Verkauf alter Münzen und Münzsammlungen gibt es einen neuen Marktplatz im Internet. Hierzu haben unsere Leser gute Erfahrungen gemacht und konnten spitzen Preise erzielen. Nach einer kostenlose Anmeldung stehen euch qualifizierte Gutachter und sogar Notare zur Seite.

Des Weiteren empfiehlt es sich, online aktiv zu werden. Das Internet bietet dir die meisten und vielfältigsten Optionen, deine Euro-Münzen für gutes Geld zu verkaufen oder zu versteigern. Zu den populärsten Online-Plattformen zählen ebay und Catawiki. Bei Catawiki profitierst du vom umfassenden Service, der dir bei der Versteigerung deiner Münzen hilft und dabei den Großteil der Arbeit abnimmt. Beispielsweise organisieren die Experten des Unternehmens den Zahlungsverkehr – einer der wichtigsten Punkte.

3.2 TIPPS ZUR WERTBESTIMMUNG DER EURO- MÜNZEN

Wichtig ist, dass du dir vorab genau überlegst, wie viel Geld du durch den Verkauf oder die Versteigerung deiner Euro-Münzen mindestens verdienen willst. Um dabei zu einer realistischen Einschätzung zu kommen, solltest du konkrete Informationen einholen. Dies tust du inzwischen schon intensiv, dadurch dass du diesen Ratgeber liest. Nutze die bei den Top-100 angegebenen durchschnittlichen Werte, sofern deine Münzen in der Liste enthalten sind. Findest du die Stücke, von denen du glaubst, dass sie Besonderheiten aufweisen und damit zu den wertvollen Euro-Münzen zählen, nicht darin, ist eine kurze (oder auch längere) Recherche in den Weiten des Webs unumgänglich. Aber denk immer daran, dass sich der Aufwand lohnt.

Ob deine Münzen nun in der Liste erscheinen oder nicht: Melde dich unbedingt auch in einem Forum an, in dem sich Münzsammler herumtreiben. Dort kannst du die Zielpersonen direkt befragen. Nimm das “direkt” aber nicht zu wörtlich. Besser ist, wenn du dich erst einmal einliest – dadurch erfährst du schon allerhand, vielleicht auch, wie viel die Personen für eine bestimmte Münze ausgeben würden. Bringt das Lesen nicht die erhoffte Klarheit, hast du immer noch die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und in einem bestehenden oder in Eigenregie eröffneten Thread ein bisschen vorzufühlen. Dabei helfen dir Fragen wie:

  • “Was gebt ihr durchschnittlich aus, um euch eine neue Münze zuzulegen?”
  • “Welcher war der höchste Preis, den ihr für eine Euro-Münze bezahlt habt (und um welche Münze handelt es sich)?”
  • “Welche Münzen sucht ihr (und wieviel würdet ihr maximal hinlegen, um sie zu kaufen)?”

Wichtig: Stelle dich in den Foren besser nicht als Verkäufer vor, das wirkt sich in der Regel kontraproduktiv aus. Erwecke stattdessen lieber den Anschein, als wärst du einer von ihnen – also auch ein Sammler.

Tipp: Bei Catawiki erhältst du Experteneinschätzungen zum Wert deiner Euro- Münzen.

Wertvolle Euro Münzen 2015

2 Euro-Münze Litauen 2015

In der Mitte des Motivs erkennt man das Wort „AČIŪ“. Im Hintergrund sind einige Buchstaben der litauischen Sprache zu sehen. Unter dem Wort „AČIŪ“ sieht man den Staat “Lietuva” und darunter die Jahreszahl „2015“ eingraviert. Unter dem Buchstaben „Ū“ ist das Münzzeichen eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Andorra 2015 (1)

Diese Münze zeigt einen Menschen bei der Stimmabgabe. Auf dem Stimmzettel steht „ANDORRA“. Links von dem Wähler erkennt man die Daten “1985” und “2015”. Auf dem Rand, der das Motiv direkt umrahmt, ist „30è ANIVERSARI MAJORIA D’EDAT ALS 18 ANYS“ eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Andorra 2015 (2)

Auf der Münze sieht man eine Karte Andorras und sein Wappen. Unten erkennt man zwei Pfeile, die in der Mitte miteinander verschmelzen. Auf dem rechten Pfeil steht der Name des Staates “Andorra”. Um die Karte herum ist „25è aniversari de la Signatura de l’Acord Duaner amb la Unió Europea“ eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Monaco 2015

Auf dieser Münze ist ein Turm auf einem Felsen zu sehen. Oberhalb des Motivs ist zwischen dem Münzzeichen und des Graveur Zeichens der Staat „MONACO“ zu erkennen. Im unteren Teil der Münze ist „FONDATION DE LA FORTERESSE“ eingeprägt, welches von den Jahreszahlen “1215” und “2015” umgeben ist. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * * * *

Wert : € € € € €

2 Euro-Münze Vatikan 2015

Auf dieser Münze sieht man eigt zwei Familien, die die Weltkugel umarmen. In der Mitte ist zwischen zwei Personen das Prägejahr “2015” eingraviert und auf der linken Seite das Zeichen des Graveurs. Das Münzzeichen „R“ ist auf dem Arm eines Mitglieds der Familie rechts eingeprägt. Zwei Inschriften umrahmen das Motiv: „VIII INCONTRO MONDIALE DELLE FAMIGLIE“ und „CITTA’ DEL VATICANO“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Finnland 2015

Der obere Teil des Motivs zeigt einen schwimmenden Schwan. Der Schwan verursacht Wellen. Das Kürzel des Staates “FI” ist am rechten Ende eingraviert. Am unteren Rand des Motivs sind eine Malerpalette, ein Jahr “1865” sowie das Prägejahr “2015” zu erkennen. Neben der Palette befindet sich das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Lettland 2015

Das Münzmotiv zeigt einen Storch. Am unteren Rand des Münzinneren sind der Name des Ausgabestaats “Latvija” und darunter das Ausgabejahr “2015” zu erkennen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Slowakei 2015

Bei dieser Münze sieht man ein Porträt von “ Ľudovít Štúrs”. Rechts davon seiht man das Prägejahr “2015”, sowie weiter rechts den Namen des Staates “Slovensko”. Links neben dem Porträtist das Todesjahr “1815-1856” und weiter links die Inschrift „ĽUDOVÍT ŠTÚR“ eingraviert. Im oberen rechten Teil des Motivs ist zwischen zwei Prägeformen das Zeichen „MK“ zu erkennen. Unten rechts befinden sich die Initalien des Münzgestalters. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze – Länder des Euro-Währungsgebiets – 2015 

Das Motiv auf der Münze zeigt die EU-Flagge. Zwölf Sterne werden zu Menschen und vereinigen sich. Oben rechts entlang des Münzrings sind halbkreisförmig der Staat und die Zeitspanne “1985-2015” zu sehen. Unten rechts sind die Initialen des Gestalters der Münze angegeben. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt. In jedem der unten aufgelisteten EU-Länder ist diese Münze herausgegeben worden. Das Motiv ist in jedem dieser Länder das exakt gleiche. Lediglich die Länder-Namen variieren.

  • Österreich
  • Belgien
  • Griechenland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Italien
  • Litauen
  • Lettland
  • Luxemburg
  • Malta
  • Niederlande
  • Portugal
  • Slowakei
  • SLowenien
  • Spanien

2 Euro-Münze Griechenland 2015

Diese Münze zeigt Spyros Louis und einen Kelch. Im Hintergrund sieht man das Panathinaiko-Stadion. Am inneren Rand sind der Staat “Hellenische Republik” und „75 Jahre des Gedenkens an Spyros Louis“ in griechischer Sprache zu lesen. Über dem Kelch befindet sich das Prägejahr “2015”, rechts davon ist das Münzzeichen eingraviert. Am unteren Rand befindet sich ein Monogramm . Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt. 

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Malta 2015

Das Münzmotiv zeigt eine Marmortafel. Oben rechts ist die halbkreisförmige Inschrift „MALTA – Republic 1974“ zu erkennen. Unterhalb der Tafel findet sich die Jahreszahl “2015”. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : € €

2 Euro-Münze San Marino 2015

Das Münzmotiv zeigt das Brandenburger Tor in zwei gespiegelten Darstellungen. Diese greifen wie zwei Hände ineinander. Rechts vom Hauptmotiv ist das Münzzeichen „R“ zu sehen, links davon befinden sich die Initialen des Graveurs „ES“. Kreisförmig um das Motiv sind die Inschriften „25o ANNIVERSARIO DELLA RIUNIFICAZIONE DELLA GERMANIA 1990-2015“und der Staat sowie das Ausgabejahr zu lesen „San Marino MMXV“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Belgien 2015

Das Innere dieser Münze zeigt eine Hand, die eine Weltkugel hält, vor der eine Pflanze wächst. Der Schriftzug „2015 EUROPEAN YEAR FOR DEVELOPMENT“ ist bogenförmig über der Weltkugel eingraviert. Das Kürzel des Staates „BE“ befindet sich unterhalb der Hand. Links davon sieht man das Zeichen des Münzmeisters und das Münzzeichen. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Luxemburg 2015

Auf der linken Seite der Münze erkennt man den Großherzog Henri und kreisförmig auf der rechten Seite, weitere Porträts von Adeligen. Auf der rechten Seite des Motivs ist in ebenfalls kreisförmiger Anordnung die Aufschrift „1890 – Dynastie Nassau-Weilbourg“ eingraviert. In der Mitte des Münzmotivs sind der Staat “Luxembourg” und die Jahreszahl “2015” eingraviert. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit :

Wert : €

2 Euro-Münze Frankreich 2015

Das Münzmotiv zeigt das Gesicht einer Frau in besonderem Stil. Diese ist mit einer phrygischen Mütze dargestellt. Auf der rechten Seite ist die dreifarbige Kokarde oberhalb des Kürzels „RF“ eingraviert. Das Prägejahr ist in der Mitte der Münze eingeprägt. Auf der linken Seite erkennt man das Wort „Liberté“. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit: *

Wert : €

2 Euro-Münze Italien 2015 

Auf der Münze erkennt man Dante mit einem offenen Buch in der linken Hand und im Hintergrund den Läuterungsberg . Dazwischen erkennt man das Monogramm der “RI”. Rechts ist das Münzzeichen zu erkennen, darunter stehen die Jahresangaben “1265” und “2015”. Halbkreisförmig über der Abbildung verläuft der Schriftzug „DANTE ALIGHIERI“. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Portugal 2015

Auf der Münze sieht man ein Schiff aus dem 16. Jahrhundert. Unterhalb des Schiffs befindet sich ein Hausdach mit Holzfiguren verziert. Oben rechts stehen die Jahreszahl “1515” und der Name des Staates “Portugal”. Unten links finden sich der Name “Timor” und die Jahreszahl “2015”. Ganz unten ist eine Unterschrift zu erkennen. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : € 

2 Euro-Münze Portugal 2015 (2)

Das Motiv dieser Münze besteht aus einem Kreuz-Symbol, das mehrfach aneinandergereiht wird. Im Hintergrund ist der Umriss einer Hand zu sehen. Auf der linken Seite ist halbkreisförmig der Schriftzug „CRUZ VERMELHA PORTUGUESA“ zu erkennen. Oben finden sich das Wappen und der Name des Staates “Portugal”. Außerdem erkennt man die Jahreszahlen “1865” und “2015”. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze San Marino 2015 (2)

Auf dieser Münze erkennt man ein Porträt von Dante. Rechts neben dem Porträt ist der Schriftzug „DANTE“ zu erkennen. Auf der rechten Seite ist halbkreisförmig der Name des Staates “San Marino” zu lesen. Zwischen diesen beiden Schriftzügen stehen das Münzzeichen „R“, die Jahreszahlen “1265” und “2015” sowie Initialen ”AM”. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Malta 2015 (2)

Das Motiv zeigt ein Wasserflugzeug mit einem Fort im Hintergrund. Außerdem erkennt man einen Aussichtspunkt. Oben befindet sich der halbkreisförmige Schriftzug „FIRST FLIGHT FROM MALTA“. Rechts sind die Jahreszahlen „1915–2015“ eingraviert. Unten links befindet sich die Inschrift „100 TH ANNIVERSARY“. Unten sind die Initialen „NGB“ zu erkennen. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Luxemburg (2)

Auf der Münze erkennt man die Porträts des Großherzogs Henri und der Großherzogin. Darüber sind das Jahr “2000”, der Staat “Luxembourg” und das Prägejahr “2015” eingraviert. Unter den Porträts findet sich der Schriftzug „15eanniversaire de l’accession au trône de S.A.R. le Grand-Duc“. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt. 

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Italien 2015 (2)

Diese Münze zeigt auf einem Halbkreis, der die Erde darstellt, ein Samenkorn vor der Keimung. Über der Erde wachsen aus einem Baumstamm eine Weinrebe, ein Olivenzweig und eine Ähre. Um das Motiv herum verläuft halbkreisförmig der Schriftzug „NUTRIRE IL PIANETA“und rechts stehen das Monogramm „RI“ und das Zeichen der Münze „R“. In der Mitte ist das Logo der “EXPO MILANO 2015” abgebildet. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt. 

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Spanien 2015 

In der Mitte der Münze ist ein Bison abgebildet. Darüber ist halbkreisförmig in Großbuchstaben der Staat „ESPAÑA“ eingraviert, rechts davon das Münzzeichen und darunter das Ausgabejahr „2015“. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Deutschland 2015 (1)

Vordergründig zeigt die Münze eine jubelnde Menschenmenge. Im Hintergrund ist das Brandenburger Tor zu sehen. Im Inneren der Münze sind das Zeichen der Prägeanstalt ,das Zeichen des Staates „D“ und die Initialen des Graveurs „BW“ zu erkennen. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Deutschland 2015 (2)

Das Motiv zeigt eine die Frankfurter Paulskirche und darunter die Aufschrift „HESSEN“. Der innere Münzring enthält zudem auf der linken Seite die Jahreszahl „2015“ und das Münzzeichen. AUßerdem erkennt man auf der rechten Seite das Zeichen des Staates „D“ und die Initialen des Graveurs(„HH“. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Slowenien 2015

Das Münzmotiv zeigt bestehend aus mehreren Buchstaben das Wort „EMONA“ und „AEMONA“. Im unteren Bereich ist halbkreisförmig der Schriftzug „EMONA LJUBLJANA SLOVENIJA 2015“ aufgebracht. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Frankreich 2015 (2)

Die Münze zeigt ein modernes Friedenstauben Motiv. Der Vogel trägt einen Ölzweig im Schnabel, dessen Blätter die zwölf Sterne der europäischen Flagge bilden. Man sieht 28 Länderkürzel der Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Das Symbol „RF“ erscheint unten, die beiden Prägezeichen links und die Jahreszahl “2015” rechts auf der Münzseite. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Finnland 2015 (2)

Das Innere der Münze zeigt einen Sternenhimmel. Auf der rechten Hälfte sieht man Baumkronen. Links ist der Schriftzug „JEAN SIBELIUS“ und das Prägejahr “2015” zu lesen. Das Kürzel des Ausgabestaats „FI“ und das Münzzeichen sind rechts angegeben. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Lettland 2015

Diese Münze zeigt eine art Logo. Ergänzt wird das Logo durch die Aufschrift „LATVIJAS PREZIDENTŪRA ES PADOMĒ“ und die Angabe der Website „EU2015.LV“. Im äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2016

2 Euro-Münze Griechenland 2016 (1)

Das Motiv zeigt ein Kloster und darunter Namen “Arkadi”. Am Münzrand erkennt man den Schriftzug „HELLENISCHE REPUBLIK“. Rechts oberhalb des Motivs befindet sich das Prägejahr “2016” und am unteren Münzrand mittig eine Palmette. Auf der rechten Seite ist unterhalb des Motivs ein Monogramm abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.


Seltenheit : *


Wert : €

2 Euro-Münze Griechenland 2016 (2)

Im Inneren der Münze ist ein Porträt eines nach links blickenden Mannes abgebildet. Der Motivhintergrund besteht aus Musiknoten. Links sind die Schriftzüge „120. GEBURTSTAG VON DIMITRI MITROPOULOS“ und „HELLENISCHE REPUBLIK“ auf Griechisch eingeprägt. Links oben sieht man das Prägejahr “2016” und das Münzzeichen. Rechts unten befindet sich ein Monogramm. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Andorra 2016 (1)

Man erkennt ein Mikrofon und eine Antenne, die von mehreren Linien umgeben sind. Außerdem sieht man den Schriftzug „25è ANIVERSARI DE RÀDIO I TELEVISIÓ D’ANDORRA“, das Prägejahr “2016” und den Namen des Staates “ANDORRA” eingeprägt.. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Andorra 2016 (2)

Das Münzmotiv zeigt einen Hauptsaal mit dem Schriftzug „150 ANYS DE LA NOVA REFORMA DE 1866“. Man erkennt außerdem das Prägejahr “2016” und dem Namen des Staates “ANDORRA”. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Malta 2016

Die Münze zeigt zwei Händen, die zusammen ein Herz formen, in dem die maltesische Flagge zu sehen ist. Darunter ist der Schriftzug „MALTA 2016“ zu erkennen. Auf der linken bzw. rechten Seite schmiegen sich je zwei stilisierte menschliche Figuren wie Armreifen um die Handgelenke. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze Lettland 2016

Das Motiv zeigt ein Wappen mit einem Greifvogel der ein Schwert hält. Über dem Wappen ist der Name des Staates in der Landessprache “LATVIJA” und darunter der Schriftzug „VIDZEME“ eingraviert. Auf der rechten Seite ist das Ausgabejahr „2016“ zu lesen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. 

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Frnakreich 2016

Die Münze zeigt eine Person in nachdenklicher Pose. Rechts von der Person ist ein Emblem zu sehen, eine Verschmelzung aus Eich- und Olivenbaum. Auf der linken Seite sieht man ein Geburtsjahr und das Jahr des hundertsten Geburtstags Mitterands „1916“ und „2016“. Über dem Motiv ist ein Name eingraviert. Das Kürzel des Staates „RF“ befindet sich unten. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Vatikan 2016

Das Motiv zeigt eine Person, wie sie ihren Mantel mit einem Bettler teilt. Entlang des linken Münzrands sieht man die Inschrift „GIUBILEO DELLA MISERICORDIA“. AM rechten Münzrand hingegen die Inschrift „CITTÀ DEL VATICANO“. Auf der rechten Seite der Münze erkennt man das Ausgabejahr “2016” und unterhalb des Motivs ist das Münzzeichen „R“ eingraviert. Der Name des Graveurs, „M. CRISCIOTTI“, ist auch zu erkennen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert :  € €

2 Euro-Münze Finnland 2016

Im Inneren der Münze erkennt man eine antike Säule und links davon ein Eichenzweig. Der Schriftzug „GEORG HENRIK VON WRIGHT“ ist von der Säule unterbrochen und befindet sich halbkreisförmig von links oben nach rechts unten. Das Prägejahr „2016“ ist rechts oben eingraviert. Oben links erscheinen „FI“ für den Staat und das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze San Marino 2016

Die Münze zeigt ein Porträt des Dichters. Rechts erkennt man halbkreisförmig die Jahreszahlen „1616–2016“ und den Namen des Staates „San Marino“. Unten rechts stehen die Initialen “MB”. Links befindet sich halbkreisförmig die Aufschrift „William Shakespeare“, unten links das Münzzeichen „R“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. 

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Malta 2016

Im Zentrum der Münze erkennt man einen Tempel. Auf dem inneren Münzring ist rechts oben der Schriftzug „ĠGANTIJA TEMPLES“ eingraviert und darunter die Jahresangabe „3600–3200 BC“ zu erkennen. Unten links finden sich der Staat „MALTA“ und darunter das Prägejahr „2016“. Diese sind eingerahmt vom Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * 

Wert : € €

2 Euro-Münze Portugal 2016

Das Motiv zeigt die „Ponte 25 de Abril“. Oben rechts befindet sich der Schriftzug „PORTUGAL“ und unten rechts sind untereinander die Worte „PONTE“, „25 DE ABRIL“ sowie die beiden Jahreszahlen „1966“ und „2016“ eingraviert. Links unten befindet sich das Münzzeichen und in der Mitte unten der Name „JOSÉ AURÉLIO“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze Litauen 2016

Auf der Münze erkennt man eine Bernsteinscheibe. Die Scheibe hat ein Kreuz mit gebohrten Punkten, die Punkte sollen die Erdachse darstellen sollen. Oberhalb des Motivs steht der Name des Staates “LIETUVA”, umgeben von dem Münzzeichen und dem Prägejahr „2016“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Vatikan 2016

Das Motiv zeigt einen vatikanischen Gendarm vor dem Petersdom. Am oberen Münzrand verläuft halbkreisförmig der Schriftzug „CORPO DELLA GENDARMERIA“ und die Jahreszahlen „1816–2016“. Am unteren Münzrand ist der Name des Staates “CITTÀ DEL VATICANO”. Links neben dem Motiv steht das Münzzeichen „R“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Lettland 2016

Das Motiv zeigt eine Lettische Braune. Links unterhalb des Motivs steht das Ausgabejahr “2016” und unten im inneren Münzring ist der Name des Staates „LATVIJA“ zu erkennen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Monaco 2016

Im Münzinneren erkennt man Charles III. und im Hintergrund Monte Carlo. Am oberen Münzrand ist der Name des Staates “MONCAO”, umgeben vom Münzzeichen und dem Zeichen. Der Schriftzug „1866 CHARLES III FONDE MONTE CARLO 2016“ verläuft entlang des unteren Münzrands. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * * *

Wert : € € € € 

2 Euro-Münze Slowenien 2016

Das Münzinnere ist durch eine diagonale Linie zweigeteilt. Rechts oben befinden sich die Schriftzüge „25 LET“ und darunter „REPUBLIKA SLOVENIJA“. Darunter ist „dočákat’ dan“ eingraviert. Am unteren Rand ist das Prägejahr „2016“ angegeben. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Belgien 2016

Im Münzinneren ist der Kopf eines Kindes abgebildet, der von den Worten „MISSING-DISPARU-VERMIST“, der URL „WWW.CHILDFOCUS.BE“, den Worten “BELGIQUE-BELGIE-BELGIEN” und dem Jahr “2016” umgeben ist. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Finnland 2016

Im Inneren der Münze sind eine Flamme und ein nach oben rechts zeigender Schürhaken dargestellt. Auf der rechten Seite erkennt man halbkreisförmig den Schriftzug „Eino Leino“ und das Prägejahr „2016“. Unten links erscheinen „FI“ für den Staat und das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze San Marino 2016

Das Motiv zeigt auf der linken Seite im Vordergrund den Kopf einer Person. Oben in der Mitte ist das Münzzeichen „R“ zu erkennen, oben rechts der Name des Staates “SAN MARINO”. Unten rechts steht der Schriftzug „DONATELLO“ und die Jahreszahlen „1466–2016“ und in der Mitte befinden sich die Initialen des Graveurs „MB“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Portugal 2016

Das Münzmotiv zeigt eine Abbildung des Kunstwerks „Coração de Viana“. Am linken bzw. rechten Rand sind halbkreisförmig die Worte „JOANA VASCONCELOS“ bzw. „EQUIPA OLÍMPICA DE PORTUGAL 2016“ eingraviert. Unterhalb des Motivs befindet sich das Münzzeichen „INCM“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Italien 2016

Das Motiv zeigt den Kopf einer Person. Links ist das Kürzel ”RI” zu lesen, darunter stehen in zwei Zeilen die Jahreszahlen „1466“ und „2016“. Rechts befinden sich die Initialen „C.M.“. Entlang des unteren Münzrands verläuft der Schriftzug „DONATELLO“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Italien 2016

Das Motiv zeigt Theatermasken. Darüber erkennt man die Darstellung eines römischen Theaters sowie das Kürzel “R”. Rechts erkennt man die Initialen „LDS“. Unterhalb der Masken befinden sich die Jahreszahlen „184 a. C.“ bzw. „2016“ sowie der Schriftzug „PLAUTO“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münzen Belgien 2016

Im Inneren der Münze sind, von oben nach unten, eine Figur, die fünf olympischen Ringe hält und der Schriftzug „TEAM BELGIUM“ zu erkennen. Links im Inneren erscheint die Jahreszahl “2016”. Rechts ist zwischen dem Münzzeichen „BE“ eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Slowakei 2016

In der Mitte erkennt man ein Wappen der Slowakischen Republik im Hintergrund sind geschwungene Linien. Rechts neben dem Wappen befindet sich die Jahreszahl „2016“. AUßerdem erkennt man den Landesname „SLOVENSKO“ und den Schriftzug „PREDSEDNÍCTVO SR V RADE EÚ“. Unten steht das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Luxemburg 2016

Das Münzmotiv zeigt die Großherzogin-Charlotte-Brücke und eine Verkehrsverbindung. Auf der Brücke steht der Schriftzug „Pont Grande-Duchesse Charlotte“ und direkt darunter die Jahreszahl „1966“. Oben sieht man das Porträt des Großherzogs Henri und links das Prägejahr „2016“. Unten steht der Staat “LUXEMBOURG”. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Deutschland 2016

Die Münze zeigt einen Blick aus einem Innenhof. Am unteren Rand des Motivs sind der Name “SACHSEN” und der Ländercode “D” zu lesen. Rechts oben befinden sich das Münzzeichen und das Zeichen des Graveurs. Links oben ist die Jahreszahl „2016“ angegeben. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Spanien 2016

Das Motiv zeigt im Vordergrund ein Aquädukt. Im Inneren der Münze steht oben der Name des Ausgabelands „ESPAÑA“ und darunter das Prägejahr „2016“. Oben rechts befindet sich das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Österreich 2016

Das Motiv zeigt zwei Götter, die auf dem steinernen Relief stehen. Im Hintergrund erkennt man ein großes Gebäude. Links vom Gott stehen die Jahreszahlen „1816“ und „2016“. Die Inschriften der Ränder lauten „Republik Österreich“ und „200 Jahre Oesterreichische Nationalbank“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Frankreich 2016

Die Münze zeigt einen Fußballpokal der EM von 2016. Außerdem sieht man die beiden Münzzeichen und im Hintergrund die Umrisse Frankreichs. Rechts davon ist das Länderkürzel „RF“ zu lesen. Über den Umrissen Frankreichs verläuft der die Inschrift “UEFA EURO 2016 France”. Unten ist ein Fußball abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *


Wert : €

2 Euro-Münze Estland 2016

Das Münzmotiv zeigt ein Porträt eines Schachspielers und einige Schachfiguren. Oben links steht halbkreisförmig der Schriftzug „PAUL KERES“, direkt darunter erscheint der Name des Staates “EESTI” und in der nächsten Zeile das Ausgabejahr “2016”. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze Irland 2016

Das Münzmotiv zeigt eine Statue auf einem Dach. Im Münzinneren ist oben die Inschrift „HIBERNIA“ eingraviert. Links und rechts von der Statue sind die Jahreszahlen „1916“ bzw. „2016“ zu lesen. Im Münzinneren steht unten der Name des Staates „Éire“ und darunter das Ausgabejahr „2016“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europäischen Union dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2017

2 Euro-Münze Andorra 2017

Das Münzmotiv zeigt im oberen Teil ein Dreieck aus drei gewellten Linien. Darunter sind in zwei Zeilen zuerst der Name des Staates „Andorra“, gefolgt vom Schriftzug „EL PAÍS DELS PIRINEUS“ zu erkennen. Im unteren Teil der Münze ist das Ausgabejahr „2017“ eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Andorra 2017

Abgebildet ist ein Textausschnitt. In der Mitte der Münze erkennt man noch ein Blumenmotiv, das den Schriftzug „Himne Andorrà“ besitzt. Darüber sind das Prägejahr „2017“ und der Schriftzug „100 anys de l’himne d’Andorra“ zu sehen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € € 

2 Euro-Münze Malta 2017

Die Münze zeigt zwei Kinder, die die maltesische Flagge halten. Über ihnen ist eine Friedenstaube dargestellt. Im unteren Teil ist der Name des Staates „Malta“ zu lesen und auf der rechten Seite das Ausgabejahr „2017“ eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : € 

2 Euro-Münze Monaco 2017

Das Innere der Münze zeigt einen Carabinier und im Hintergrund einen Palast. Oben befindet sich der Schriftzug „MONACO“, umgeben vom Münzzeichen und dem Zeichen des Münzmeisters. Im unteren Teil sind die Jahreszahlen „1817 – 2017“ und darunter der Schriftzug „CARABINIERS DU PRINCE“ eingeprägt. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * * * *

Wert : € € € €

2 Euro-Münze Portugal 2017

Münzmotiv zeigt ein Porträt. Auf der linken Seite befindet sich die Inschrift „RAUL BRANDÃO“ und darunter die Jahreszahlen „1867“ und „2017“. Unten rechts ist der Schriftzug des Staates „PORTUGAL“ zu lesen, oben rechts stehen der Name „LUIS FILIPE DE ABREU“ und das Münzzeichen „INCM“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.


Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Lettland 2017

Das Motiv zeigt ein Wappen. Über dem Wappen ist der Name des Staates „LATVIJA“ eingraviert, darunter das Wort „LATGALE“. Auf der rechten Seite ist das Ausgabejahr “2017” zu lesen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : € €

2 Euro-Münzen Luxemburg 2017

Das Münzmotiv zeigt auf der linken Seite das Bildnis des Großherzogs Henri und auf der rechten Seite das Bildnis des Großherzogs Wilhelm III. In der Mitte oben ist die Jahreszahl „2017“ und im unteren Teil der Schriftzug „GRANDS-DUCS DE LUXEMBOURG“ zu lesen. Über dem rechten Bildnis steht der Name „GUILLAUME III“, ergänzt durch die Angabe des Jahres „*1817“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze Vatikan 2017

Auf der Münze sind drei junge Hirtenkinder abgebildet. Oben steht in einem Halbkreis „CITTÀ DEL VATICANO“ und darunter die Jahreszahl „1917“. Unterhalb der Jahresangabe ist der Schriftzug „FATIMA 2017“ zu sehen. Links unter dem Schriftzug befindet sich das Münzzeichen „R“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € € €

2 Euro-Münze Finnland 2017

Der innere Teil der Münze stellt den Mond dar. Vor dem Mond ist eine auf einem Ast sitzende Krähe zu erkennen. Das Ausgabejahr „2017“ ist unten in der Mitte angegeben. Auf der linken Seite findet sich das Kürzel des Staates „FI“ wieder und gegenüber steht das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *


Wert : €

2 Euro-Münze Zypern 2017

Das Münzmotiv zeigt ein kleines Amphitheater. Im Inneren der Münze verlaufen oben der Schriftzug „Πάφος 2017 – Πολιτιστική πρωτεύουσα Ευρώπης“ und unten der Name des Staates „ΚΥΠΡΟΣ KIBRIS“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze Frankreich 2017

Im Inneren der Münze ist eine durch eine Hand und die Schleife symbolhaft geschützte weibliche Brust abgebildet, die auf der rechten Seite von der Aufschrift „25e ANNIVERSAIRE DU RUBAN ROSE“ flankiert ist. Ebenfalls rechter Hand befinden sich die Jahresangabe 1992-2017, das Kürzel des Ausgabestaats „RF“ und die Münzzeichen.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Belgien 2017

Zentral erkennt man das Emblem der Universität Gent mit der Jahresangabe “1817-2017”, umgeben von der Aufschrift „200 JAAR UNIVERSITEIT GENT – 200 YEARS GHENT UNIVERSITY“ und dem Kürzel „BE“ für den Staat. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € €

2 Euro-Münze San Marino 2017

In der Mitte ist die Erde dargestellt, umgeben von Wellen und auf der rechten Seite ein Kreis mit dem Buchstaben “A” zu sehen. Umgeben ist das Motiv von zwei halbkreisförmigen Schriftzügen: oberhalb von „TURISMO SOSTENIBLE“ und unterhalb von „SAN MARINO“ die Jahresangabe „2017“. Rechts befinden sich zwischen den Aufschriften die Initialen der Graveurin “UP INC.“.

Seltenheit : * * * 

Wert : € €

2 Euro-Münze Lettland 2017

Das Motiv zeigt ein Wappen. Darüber ist der Name des Staates „LATVIJA“ eingraviert, darunter das Wort „KURZEME“. Auf der rechten Seite ist das Ausgabejahr „2017“ zu lesen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * 

Wert : €

2 Euro-Münze Litauen 2017

Das Innere der Münze zeigt eine Stadt. Auf der linken Seite befinden sich der Name der Stadt in Großbuchstaben und das Zeichen des Graveurs. Oben rechts stehen der Name des Staates „LIETUVA“  und das Prägejahr „2017“. Darunter befindet sich auf halber Höhe das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Estland 2017

Die Münze zeigt einen Eichenstamm und auf der einen Seite des Stammes sind die Äste, auf der anderen Seite die Blätter des Baumes dargestellt. Links unterhalb des Baumstamms ist das Wort „MAAPÄEV“ zu lesen, darüber die Jahreszahl „1917“. Unten rechts sind der Name des Staates „EESTI“ und darunter das Prägejahr „2017“ eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Griechenland 2017

Das Innere der Münze zeigt ein Porträt. Entlang des inneren Münzrings sind links die Worte „HELLENISCHE REPUBLIK“ und der Name „NIKOS KAZANTZAKIS“ zu lesen. Oben sind das Prägejahr „2017“ und links in der Mitte eine Palmette eingraviert. Unten rechts befindet sich ein Monogramm. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Griechenland 2017

Das Innere der Münze zeigt eine Basilika sowie lineare Muster und Mosaike. Entlang des inneren Münzrings sind die Worte „ARCHÄOLOGISCHE AUSGRABUNGSSTÄTTE PHILIPPI“ und „HELLENISCHE REPUBLIK“ zu lesen. Darunter sind das Prägejahr „2017“ und rechts das Münzzeichen eingraviert. Unten links befindet sich ein Monogramm des Graveurs. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Portugal 2017

Das Innere der Münze zeigt menschliche Figuren und Gebäude. Die Jahreszahl „1867“ und das Ausgabejahr „2017“, der Staat  „PORTUGAL“ sind in der Mitte eingraviert. Die Wörter „SEGURANÇA PÚBLICA“, „DIREITOS“, „LIBERDADES“ und „GARANTIAS“ sind rechts bzw. links eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Vatikan 2017

Im Münzinneren sind die Heiligen Petrus und Paulus mit ihrem jeweiligen Symbol, den Schlüsseln bzw. dem Schwert, dargestellt. Am oberen Rand verläuft halbkreisförmig die Inschrift „CITTÀ DEL VATICANO“. Am unteren Rand verläuft halbkreisförmig die Inschrift „1950o DEL MARTIRIO DEI SANTI PIETRO E PAOLO“. Unten links befindet sich das Ausgabejahr „2017“ und unten rechts das Münzzeichen „R“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze Malta 2017

Das Innere zeigt einige Tempel. Oben rechts sind untereinander die Aufschriften „ĦAĠAR QIM“, „TEMPLES“ und die Jahreszahlen „3600-3200 BC“ zu sehen. Unten links befinden sich der Name des Staates „MALTA“ und darunter das Ausgabejahr „2017“. Unten rechts sind die Initialen des Künstlers Noel Galea Bason „NGB“ angebracht. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze Finnland 2017

Das Innere zeigt ein Mosaik, dass die Umrisse Finnlands darstellt. Der Text „SUOMI FINLAND“, das Jahr „1917“ und das Prägejahr „2017“ sind auf der linken Seite vertikal untereinander angebracht. Das Kürzel des Staates „FI“ und das Münzzeichen befinden sich rechts in der Mitte. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Italien 2017

Die römische Büste ziert das Innere der Münze. Links von ihm sind das Emblem der “RI” und darunter die Initialen des Graveurs “C.M.” abgebildet. Rechts davon befinden sich untereinander die Zahlen „17“ und „2017“. Unterhalb der Jahresangabe ist der Buchstabe „R“ zu sehen. Ein aus Punkten bestehender Kreis und die Inschrift „TITO • LIVIO“ umgeben das Münzinnere. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Belgien 2017

Im Inneren ist das Emblem der Universität Lüttich mit der Jahresangabe “1817-2017” zu erkennen und ist von der Aufschrift „200 ANS UNIVERSITE DE LIEGE – 200 YEARS UNIVERSITY OF LIEGE“ und dem Kürzel „BE“ für den Staat umgeben. Das Münzzeichen ist rechts vom Ländercode angebracht. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze San Marino 2017

Links in der Mitte ist ein Teil eines Glockenturms zu sehen. Vertikal sind die Aufschriften „SAN MARINO“, „GIOTTO“ und die Daten „1267-2017“ angebracht. Auf der rechten Seite sind ein Porträt von Giotto und die Initialen der Künstlerin „LDS“ zu erkennen. Am unteren Rand findet sich der Buchstabe „R“, der für die Münze von Rom steht. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * *

Wert : € € €

2 Euro-Münze Spanien 2017

der Mitte der Münze ist eine Kirche abgebildet. Entlang des inneren Münzrings ist oben halbkreisförmig der Staat „ESPAÑA“ eingraviert, und rechts darunter ist das Ausgabejahr „2017“ zu lesen. Am linken Rand des inneren Münzrings befindet sich das Münzzeichen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Deutschland 2017

Das Münzmotiv zeigt die Porta Nigra in Trier. Am Rand ist unten außerdem der Name des Bundeslands „RHEINLAND-PFALZ“ und „D“ für den Staat zu lesen. Auf der linken Seite ist das Zeichen der Prägeanstalt „A“, „D“, „F“, „G“ bzw. „J“ zu erkennen und über dem Bild das Ausgabejahr „2017“. Rechts stehen die Initialen des Künstlers „CH“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Slowakei 2017

Das Münzmotiv zeigt einen Lehrer und zwei Studenten vor einer Fassade. Oben links ist ein Medaillon abgebildet. Die Zahl „1467“ steht über dem Medaillon. Im unteren Teil des inneren Münzrands ist über dem Ausgabejahr „2017“ der Name des Staates „SLOVENSKO“ zu lesen. Links steht der Schriftzug „UNIVERZITA“, rechts „ISTROPOLITANA“. Links unten ist das Zeichen „MK“ zu erkennen. Unten sieht man die Initialen „MP“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze 2017

Das Münzmotiv zeigt zehn fliegende Schwalben, die einen Kreis bilden. In der unteren Hälfte ist der halbkreisförmige Schriftzug „10 LET SKUPNE EVROPSKE VALUTE“ zu erkennen. In der oberen Hälfte steht links „SLOVENIJA 2017“. Zwischen beiden Schriftzügen ist ein Punkt eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Frnakreich 2017

Das Münzmotiv zeigt zwei Männer Stirn an Stirn. Darüber sind die künstlerisch gestalteten Buchstaben „RF“ für „République Française“ zu erkennen. Auf dem Bart des Künstlers sind sein Name „A. Rodin“ und die Jubiläumsdaten „1917-2017“ zu lesen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Luxemburg 2017

Das Münzmotiv zeigt auf der rechten Seite das Bildnis des Großherzogs Henri rechts und links die als Logo dargestellte Aufschrift „50 Joer Fräiwëllegen-Arméi“. Darüber ist zwischen dem Münzzeichen und den Initialen des Münzmeisters das Ausgabejahr „2017“ angegeben. Im unteren Teil ist der Name des Ausgabestaats „LËTZEBUERG“ zu lesen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze italien 2017

Man sieht den Markusdom von Venedig und im unteren Teil die Daten „1617“ und „2017“. Unter dem Emblem “RI” ist die Inschrift „SAN MARCO“ zu erkennen und auf der rechten Seite befinden sich die Initialen des Graveurs „LDS“. Oben stehen der Schriftzug „VENEZIA“ und das Münzzeichen der Münze von Rom „R“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2018

2 Euro-Münze Spanien 2018

Das Motiv zeigt ein Wappen. Auf der linken Seite ist halbkreisförmig der Name des Staates „ESPAÑA“ und darunter das Ausgabejahr „2018“ eingraviert. Auf der rechten Seite verläuft entlang des Münzrings ebenfalls halbkreisförmig der Schriftzug „50 ANIVERSARIO DE S.M. FELIPE VI“. Das Münzzeichen befindet sich oben rechts. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze Spanien 2018

Das Münzmotiv zeigt eine Skulptur unter einer Pforte einer Kathedrale. Entlang des linken Münzrands verläuft halbkreisförmig der Name des Ausgabestaats „ESPAÑA“ über dem Ausgabejahr „2018“. Darunter ist das Münzzeichen zu sehen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * * 

Wert : €

2 Euro-Münze Litauen 2018

Das Münzmotiv ist ein Zopf. Zudem drei Wappen. Auf der linken Seite sind der Name des Ausgabestaats „LIETUVA“ und das Münzzeichen eingraviert. Auf der rechten Seite sind das Ausgabejahr „2018“ und die Initialen des Graveurs „JP“ zu sehen. Die Bevölkerung der drei Ausgabeländer durfte das Münzmotiv per Abstimmung auswählen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Lettland 2018

Das Münzmotiv ist ein Zopf. Zudem drei Wappen. Auf der linken Seite sind der Name des Ausgabestaats „LIETUVA“ und das Münzzeichen eingraviert. Auf der rechten Seite sind das Ausgabejahr „2018“ und die Initialen des Graveurs „JP“ zu sehen. Die Bevölkerung der drei Ausgabeländer durfte das Münzmotiv per Abstimmung auswählen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Estland 2018

Das Motiv zeigt Helmut Schmidt in typischer Haltung mit Zigarette. Rechts oben ist halbkreisförmig sein Name in Großbuchstaben zu lesen, darunter stehen die Jahreszahlen „1918-2015“. Das Münzzeichen ist unter den Jahreszahlen abgebildet. Links sind das Kürzel des Ausgabestaats „D“ und das Ausgabejahr „2018“ eingraviert. Am unteren Rand befinden sich die Initialen„BB“ . Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Frankreich 2018

Die Kornblume ziert die Mitte der Münze und ist vom Schriftzug „Le Bleuet de France, fleur de mémoire et de solidarité “ umgeben. Unterhalb der Blume sind die Jahresangaben „1918-2018“ sowie das Kürzel des Ausgabestaats „RF“ und das Münzzeichen eingraviert. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Slowakei 2018

Das Motiv ist ein stilisiertes Portal, das sowohl eine Landkarte der Slowakei als auch ein von den Sternen der Europäischen Union umgebenes Euro-Symbol zeigt. Links ist das Wappen der Slowakei zu sehen. Uten ist halbkreisförmig der Name des Staates „SLOVENSKÁ REPUBLIKA“ eingraviert. Das Datum „1.1.1993“ sowie das Prägejahr der Münze „2018“ sind unter dem rechten Teil der Landkarte untereinander abgebildet. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €

2 Euro-Münze Luxemburg 2018

Das Münzmotiv zeigt links Bild des Großherzog von Luxemburg, der nach rechts blickt. Rechts davon sind untereinander die Jahreszahlen „1868“ und „2018“ sowie „150 ANS“ zu lesen. Unter dem Bildnis des Großherzogs ist der Schriftzug „Constitution du Grand-Duché de Luxembourg“ eingraviert. Zudem ist der Querschnitt eines aufgeschlagenen Buchs zu sehen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : * *

Wert : €

2 Euro-Münze Österreich 2018

Die Münze zeigt eine Büste vor einem Gebäude. Auf der linken Seite ist die Jahreszahl „2018“ und darunter der Text „100 JAHRE“ eingraviert. Unten rechts ist halbkreisförmig der Name des Ausgabestaats „REPUBLIK ÖSTERREICH“ zu lesen. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Seltenheit : *

Wert : €